Blumenow

Der Name leitet sich von „Blumenaue“ ab. Im Mitteldeutschen bedeutet [ouwe] Aue. Der Ort wurde bereits Anfang des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt. Damals gehörte das Dorf der mecklenburgischen Nebenlinie Stargard. So beklagte sich der stargardsche Herzog Heinrich im Jahre 1424 über Räubereien in Blumenow durch Prignitzer und Ruppiner Knappen. Im 16. Jahrhundert gehörten zwei Rittersitze und 17 Bauernhöfe zur Gemarkung.

Einwohnerzahl: 181
Ausdehnung: 13 km²


Verkehrsanbindung

Von Fürstenberg/Havel Richtung Süden gelangt man auf der Landesstraße 214 über Zootzen und Bredereiche nach etwa 13 Kilometern direkt nach Blumenow. Den Ortsteil Boltenhof erreicht man über den Abzweig von der Landesstraße 214 zwischen Bredereiche und Blumenow. 

Aus Richtung Norden von Dannenwalde kommend, bietet sich die Anreise über die Blumenower Straße an.
 

Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Fahrplanauskunft: https://www.vbb.de/fahrinfo 
Haltestellen: Blumenow Kirche oder Blumenow Abzeig Boltenhof
Anbindung an den Regionalexpress RE5 über die Bahnhöfe Dannenwalde oder Fürstenberg/Havel, dann mit dem Linienbus 838. 
Anbindung in Richtung Himmelpfort via Buslinie 854.


Anbindung für Radfahrende und Wandernde

  • E10 - Blumenow liegt mit Boltenhof direkt am – Europawanderweg 10
  • Gelegenheiten zu Ausflügen in die umliegenden Wälder und Felder, z.B. zur Havel oder zur Badestelle am Barsdorfer Haussee

Freizeitangebote

  • Kirche und Gut Blumenow
  • Dorf- und Erntedankfest Blumenow im August
  • Baden im Haussee, ca. 6 km vom Dorf entfernt
  • Wanderungen und Tierbeobachtungen
  • Besuch Gut Boltenhof mit Café & Bistro GUTESS , Hofladen

Wissens- und Sehenswertes rund um Blumenow

Rund um den Dorfkern finden sich die noch erhaltenen Gebäude des alten Gutes. Das Gutshaus (Schloss) selbst wurde 1946 zerstört, jedoch sind Reste der Mauern und der Burggraben noch erhalten.

Die Kita "Storchennest", benannt nach dem Horst auf dem Gutsschornstein, ist tagsüber lebendiges Zentrum des Dorfes und zugleich ein wichtiger Anlaufpunkt für alle, ob Handwerker, Gemeindearbeiter oder Kirchbesucher, die für ihr Anliegen den richtigen Schlüssel benötigen.

Einmal im Jahr, Mitte September, findet das Erntedankfest mit traditionellem Festumzug durch das Dorf, Kindervergnügen, wie Ponyreiten, Kaffee und Kuchen und herzhaften Genüssen und abschließendem Tanz in Blumenow statt. Ein Fest, das zahlreich von Einheimischen und Gästen besucht wird. 


Ausflugsziele

Historische Wanderung zum Feuermörser

Die ungewöhnliche Blumenower Wald- und Seenluft kann man auf einer historischen Wanderung zu den Seen „Kleiner und Großer Feuermörser“ ausgiebig genießen. Beide liegen östlich der Landstraße nahe der ehemaligen Güter Blumenow (Großer Feuermörser) und Boltenhof (Kleiner Feuermörser).
 

© Stadt Fürstenberg/Havel - Impressum | Datenschutz